24.01.2015 /  LIGA -  „contra“ Terminansetzung / Nachholspielplan (Quelle: SHZ / SN / mb)

Kopfschütteln und Unverständnis bei Schleswiger Verbandsligisten - Schleswig 06 und TSV Friedrichsberg über frühe Nachholspieltermine verärgert / Kommunikationsproblem beim Verband

Schleswig/Kiel

Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband (SHFV) hat wieder einige Mitglieder der Verbandsliga-Vereine in verblüffte Ratlosigkeit gestürzt. Für den TSV Friedrichsberg und für Schleswig 06 sind vor dem eigentlichen angesetzten Punktspielstart am 28.Februar/1. März erste Nachholspiele angesetzt worden. Schleswig 06 hat es dabei als erste Mannschaft erwischt. Bereits am 7. Februar steht die Partie gegen den TSV Hattstedt bei  > fussball.de< im Netz. Eine Woche darauf darf auch der TSV Friedrichsberg mitkicken. Und zwar im Stadtderby (14.2.) gegen die Mannschaft von Trainer Ralf Christiansen. Für die Verantwortlichen beider Vereine sind die Nachholtermine ein Unding und vor allem überhaupt nicht notwendig. „Wir müssen alle Vorbereitungspläne über den Haufen werfen“, sagt Friedrichsbergs Liga-Obmann Jan Zimmermann, der dem Nord-West-Spielleiter Frank Willer die Problematik in einem Brief mitgeteilt hat. „Wir haben überhaupt kein Problem, das Stadtderby an einem Mittwoch in der Woche auszutragen und haben einen Termin Ende April vorgeschlagen“, so Zimmermann. Eine Antwort lag ihm noch nicht vor.

Für den Fußball-Obmann kommt die Ansetzung ohnehin völlig überraschend. Erst Mitte Dezember hatte Klaus Schneider, Vorsitzender des Herrenspielausschusses, in einem Rundschreiben mitgeteilt, dass für vorzeitige Nachholspiele keine Notwendigkeit bestünde. Außer, die Vereine würden selbst einen Termin vereinbaren. „Das war doch schon ein guter Ansatz“, meinte Sven Scherner, wurde dann aber von den Ansetzungen doch negativ überrascht. „Ich hab’ mir schon gedacht, dass es so kommt. Es besteht doch wirklich keine Notwendigkeit, jetzt schon Spiele anzusetzen“, meint der Teammanager des TSV Friedrichsberg.

Auch bei Schleswig 06 stoßen die Ansetzungen auf Unverständnis. „Das ist doch unsinnig. Da werden wie wild Spiele angesetzt“, echauffiert sich Fußball-Obmann Bodo Wendel. Schleswig 06 spielt eine Woche vor dem Nachholspiel gegen Hattstedt bei den Hallenkreismeisterschaften in der Flensburger Förde und muss dann quasi ohne Vorbereitung draußen gegen die Nordfriesen antreten. Auch Wendel hat dem Verband einen Brief geschrieben, in dem er den Wunsch der Friedrichsberger auf einen April-Termin unterstützt. „Ich kann diese Ansetzungen überhaupt nicht verstehen, zumal die kompletten Osterfeiertage noch frei sind“, sagt Wendel.

Beim Verband gibt es offensichtlich ein Kommunikationsproblem. Dem Rundschreiben vom Spielausschussvorsitzenden Klaus Schneider folgten die überraschenden Ansetzungen von Spielleiter Frank Willer. „Das muss in einer internen Absprache noch geregelt werden“, sagt Schneider und kündigt möglicherweise Änderungen an. „Ich stehe mit den beiden Vereinen in Kontakt.“

 

Top5 - Sponsoren Fussball

 

Heute1
Gestern302
Diese Woche1
Diesen Monat7076
Total196372

Wer ist Online

6
Online

Montag, 23. April 2018 00:04
© 2018 TSV Friedrichsberg Busdorf   |  Mail(at)tsv-friedrichsberg.de
Back to Top