12.08.2014 /  04. Spieltag - Vorbericht  ( Quelle: FuPa / mb )  vs. TSB Flensburg

Spitzenreiter hat vier dicke Brocken vor der Brust - Fünf Minuten vor Spielbeginn hastete Mats-Oke Callsen aus der Umkleidekabine am Kassenhäuschen vorbei auf den A-Platz am Öhr. Noch im Laufen band sich der Kapitän des TSV Friedrichsberg-Busdorf die rote Armbinde um. Das Signal an Trainer Erik von Lanken war eindeutig. ,,Ich fühle mich gut." Dann nahm der etatmäßige TSV-Mittelfeldspieler seine Rolle in der Innenverteidigung für den Rot gesperrten Julian Schröder ein.

,,Das macht er im Schlaf", sagt Co-Trainer Michael Schröder über den ,,Leader" im TSV-Team. Und der 22-Jährige selbst meinte zwar, die verspätete Anreise aus Lübeck mit den Verkehrsproblemen auf der Autobahn sei etwas stressig gewesen. ,,Aber ich war heiß auf die Partie und wollte umbedingt spielen."

Das hat funktioniert, die FSG im Amt Schafflund wurde mit 4:0 besiegt, Friedrichsberg ist nach drei Spielen und drei Siegen Tabellenführer. Am Mittwoch kommt der Verfolger und Meisterschaftskandidat TSB Flensburg nach Schleswig. Anpfiff ist um 19 Uhr.

Am vierten Spieltag gleich ein absolutes Topspiel.,,Spitzenreiter ist eine schöne Momentaufnahme, aber wir wissen das auch einzuschätzen", sagt Schröder und spiegelt damit die Meinung im gesamten Friedrichsberger Team wider. Die drei Siege gegen die Aufsteiger gehörten für das etablierte Verbandsliga-Team mit Ambitionen zum Pflichtprogramm.

,,Jetzt haben wir vier dicke Brocken vor der Brust", sagt Michael Schröder. Nach der Partie gegen den TSB Flensburg folgt am Sonntag das Derby bei Schleswig 06 sowie die Spiele gegen den ETSV Weiche II und bei Frisia Risum-Lindholm - das sind gleich vier Kracher in Folge.

Friedrichsbergs neuer Coach Erik von Lanken hatte sich den TSB beim 3:0-Sieg bei der FSG im Amt Schafflund angesehen und die Einschätzung gewonnen, bei den Flensburgern sei noch Luft nach oben. ,,Doch sobald sie gefordert werden, geben sie auch Gas", sagt von Lanken. ,,Aber wir wollen sie auch fordern.

"Sein taktisches Konzept gegen den personell nochmals aufgerüsteten Aufsteiger hat von Lanken sich zurechtgelegt, rausrücken will er nicht damit. Schließlich sei TSB-Coach Jockel Press auch ein erfahrener Mann. Und den lässt von Lanken wissen, dass ,,wir auf veränderte Situationen nicht unvorbereitet sein werden".

Personell hat das Friedrichsberger Trainergespann keine Probleme. Rasmus Pagel und Thies Brodersen waren in der Zweiten eingesetzt, um ,,sich weiter Kraft zu holen". Der wegen seiner Roten Karte in der Partie beim TV Grundhof gesperrte Julian Schröder wird noch fehlen, wäre allerdings studienbedingt sowieso nicht dabei. Es ist das dritte Spiel Pause für Schröder nach einem harmloseren Trikotzupfer.

Für den Kropper Neuzugang wird wieder Kapitän Mats-Oke Callsen in die Innenverteidigung rücken - aber ,,das macht er ja im Schlaf".

Top5 - Sponsoren Fussball

 

Heute3
Gestern442
Diese Woche445
Diesen Monat6340
Total169707

Wer ist Online

6
Online

Dienstag, 23. Januar 2018 00:54
© 2018 TSV Friedrichsberg Busdorf   |  Mail(at)tsv-friedrichsberg.de
Back to Top