12.04.2016 / 19. Spieltag / 2’te (H) vs. Geest 09  0:0 – Nachholspieltag


09.04.2016 / 24. Spieltag / 2’te (H) vs. VfR Schleswig 2:1 

TIPP  / LINK / FuPa- FotoSerie

TSV Friedrichsberg-Busdorf II - VfR Schleswig 2:1

Alles abverlangt - TSV Friedrichsberg II gewinnt Stadtderby mit 2:1 gegen den VfR Schleswig/ Punkteteilung wäre gerecht gewesen

Der TSV Friedrichsberg-Busdorf II hat das Schleswiger Duell der Kreisliga gegen den VfR Schleswig mit 2:1 (1:0) für sich entschieden. Nach dem knappen und glücklichen Heimsieg im Stadtderby meinte TSV-Trainer Claus Mahrt: „Es war insgesamt ein dreckiger Sieg, den wir aber gerne mitnehmen. Der VfR hat uns bis zum Schluss alles abverlangt und hätte eine Punkteteilung verdient gehabt.“ Für die Zuschauer sei es auf jeden Fall eine interessante Begegnung gewesen. „Es ging hin und her und rechnet man die klaren Tormöglichkeiten auf beiden Seiten zusammen, wäre auch ein 5:5 oder 6:6 möglich gewesen.“

Ebenso sah auch VfR-Coach Lars Schomaker das Geschehen: „Spielerisch haben wir unsere beste Leistung seit langer Zeit gebracht, wurden am Ende aber leider nicht belohnt. Ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf eher entsprochen. Wir hängen weiter tief im Tabellenkeller. Ich bin aber sicher, dass wir mit diesem Leistungsstand nicht zu den Absteigern zählen.“

Von Beginn an entwickelte sich auf dem B-Platz „Am Öhr“ ein offener Schlagabtausch und die von den beiden Trainer erwähnten vielen Torchancen ließen nicht lange auf sich warten. Ins gegnerische Netz ging der Ball jedoch in der ersten Hälfte nur einmal. Das war in der 39. Minute der Fall, als Friedrichsbergs Heimkehrer Daniel Schubert zur 1:0-Pausenführung für die „Blauen“ traf. Auch nach dem Seitenwechsel wogte das Geschehen hin und her. Während die Rasensportler durch Kevin Strahl nur das Aluminium trafen, zielte auf der Gegenseite Christian Mauriczat genauer und erhöhte in der 65. Minute zum 2:0. Der VfR war jedoch noch lange nicht geschlagen. Neuen Mut gab der Anschlusstreffer durch Mirco Lindstädt in der 82. Minute. Bis zum Schlusspfiff drängten die Gäste auf den Ausgleich, konnten die vielbeinige Friedrichsberger Hintermannschaft aber kein weiteres Mal überwinden.

um

Tore: 1:0 Daniel Schubert (39.), 2:0 Christian Mauriczat (65.), 2:1 Mirco Lindstädt (82.).


05.04.2016  / 18. Spieltag / 2’te ( H) vs. Vfb Schuby / 1:1 -  Nachholspieltag


02.04.2016 / TSV Großsolt-Freienwill - TSV Friedrichsberg-Busdorf II 2:0
Die Hausherren bestimmten über die gesamte Spielzeit deutlich das Szenerie, aber Friedrichsberg blieb stets durch Konter gefährlich, spielten diese jedoch nicht konsequent zu Ende. Ein Chancenplus war aber eindeutig bei der Truppe von Patrick Hagge. Dennoch war die Führung von Yannick Sievers glücklich, dessen 25-Meter-Freistoß unhaltbar von der Mauer abgefälscht war (39.). Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Großsolt im Vorwärtsgang, während die Gäste mit langen Bällen ihr Glück versuchten. Sie scheiterten allerdings immer wieder an der guten Abwehr der Platzherren. Die endgültige Entscheidung fiel in der 85. Minute, als Dominik Andresen einen Querpass von Marvin Menzel nur noch ins leere Tor schieben musste.


28.03.2019 / 15. Spieltag /  2’te (H)  vs. PSV Flensburg – Nachholspieltag

TSV Friedrichsberg-Busdorf II - Polizei SV Flensburg 3:1 (1:1)
Das Team von Trainer Claus Mahrt musste in der ersten Hälfte gegen den böigen Wind spielen, war aber dennoch überlegen und ging in der 26. Minute durch Niels Spitzka nach Vorarbeit seines Bruders Tim in Führung. Eine Unachtsamkeit in der TSV-Abwehr nutzten die Gäste in der 35. Minuten durch Mohammed El-Sayed zum Ausgleich. Nach der Pause erspielte sich die Heimelf etliche klare Tormöglichkeiten und sorgte früh für die Entscheidung. Bereits fünf Minuten nach Wiederbeginn verwandelte Sebastian Assall einen Foulelfmeter zum 2:1 und weitere fünf Minuten später war es erneut Niels Spitzka, der nach einer Ecke zum dritten Mal für die Friedrichsberger traf.

Tore: 1:0 Niels Spitzka (26.), 1:1 Mohammed El-Sayed (35.), 2:1 Sebastian Assall (50., Foulelfmeter), 3:1 Niels Spitzka (55.).


26.03.2016 / 17. Spieltag / 2’te ( A)  vs. FC Haddeby  >

16 Spiele, 16 Niederlagen, 12:70 Tore - jetzt hat der FC Haddeby 04 die Reißleine gezogen und seine Mannschaft vom Spielbetrieb in der Fußball-Kreisliga Schleswig-Flensburg abgemeldet.


19.03.2016 / 22. Spieltag / 2‘ te (H) vs. Gw Tolk  3:2 

SV Friedrichsberg-Busdorf II - SV Grün-Weiss Tolk 3:2
Die Friedrichsberger Reserve bog ein fast verlorenes Spiel dank einer Energieleistung in der letzten halben Stunde um. In der ersten Hälfte vergaben die Gastgeber gute Tormöglichkeiten teilweise überhastet und in der Defensive waren sie anfällig. Dies nutzten die Gäste nach 35 Minuten durch Ulf Warnke zur Pausenführung. Als nach einer Stunde Daniel Jordt sogar der zweite Tolker Treffer gelang, wirkte dies wie ein Weckruf für die Platzherren. Fast pausenlos liefen die Angriffe in Richtung Gästetor und nur neun Minuten nach dem 0:2 schaffte Marc Stegemann per Kopf den Anschluss. Druckvoll machten die Gastgeber weiter. In der 75. Minute konnte Tolks Keeper Finn Rune Böttcher einen Freistoß nicht festhalten, den Abpraller drückte Jan-Ole Neumann zum 2:2 über dieLinie. Tatsächlich gelang noch das Siegtor durch Sebastian Assall. TSV-Schlussmann Jason Helbig verhinderte bei zwei guten Tolker Chancen reaktionsschnell den Ausgleich. In der Nachspielzeit sah Jan-Ole Neumann noch die Gelb-Rote Karte.

Tore:0:1 Ulf Warnke (35.), 0:2 Daniel Jordt (60.), 1:2 Marc-Andre Stegemann (69.), 2:2 Jan-Ole Neumann (75.), 3:2 Sebastian Assall (81.)
Platzverweise: Gelb-Rot gegen Jan-Ole Neumann (92./TSV Friedrichsberg-Busdorf II/Foul)


12.03.2016 / 21. Spieltag / 2’te (H)  vs. DGF Fl II  -

TSV Friedrichsberg-Busdorf II - DGF Flensborg II 2:2
Die Platzherren begannen spielerisch stark, gingen schon nach zwölf Minuten durch einen Handelfmeter von Sebastian Assall in Führung und hätten die Vorsprung in den Folgeminuten durchaus ausbauen können. Die Gäste glichen durch Torben Seemann (27.) per Foulelfmeter aus und trafen durch Rasmus Mille zum 1:2-Pausenstand. Der erhöhte Druck und die zahlreichen Friedrichsberger Angriffe im zweiten Durchgang wurden dann wenigstens noch mit dem 2:2 durch den eingewechselten Lukas Wasielewski acht Minuten vor Schluss belohnt.  

Tore: 1:0 Sebastian Assall (12., Handelfmeter), 1:1 Torben Seemann (27., Foulelfmeter),1:2 Rasmus Mille (32.),2:2 Lukas Wasielewski (82.).

 

Top5 - Sponsoren Fussball

 

Heute161
Gestern353
Diese Woche861
Diesen Monat7936
Total197232

Wer ist Online

5
Online

Mittwoch, 25. April 2018 10:49
© 2018 TSV Friedrichsberg Busdorf   |  Mail(at)tsv-friedrichsberg.de
Back to Top